Freiwillige Feuerwehr                  Bad Imnau
Feuerwehrmuseum
Im Juni / Juli hat 2015 haben in beachtlicher Eigenleistung die “jüngeren” Kamaraden einen gelungen Anbau an den hinteren Teil des Gerätehauses fertiggestellt. In diesem Anbau wurde ein Feuerwehrmuseum eingerichtet, und wurde mit einem Fest am 8. November 2015 eingeweiht.
An diesem Tag ging ein lang ersehnter Wunsch unseres Ehrenkommandanten Wolfgang Gröger in Erfüllung. Endlich könnten die Gerätschaften, die über Jahre hinweg hinter verschlossenen Türen gelagert wurden, in dem Feuerwehrmuseum der Öffentlichkeit präsentiert werden. In über 500 Arbeitsstunden haben die Feuerwehrkameraden eine Unterkunft geschaffen in dem vor allem eine alte Feuerwehrspritze aus dem Jahre 1884 zusehen ist. Ebenso ein Hydrantenwagen aus dem Jahre 1952, sowie eine Tragkraftspritze FP 8/8 aus dem Jahre 1970. Die Kameraden der Alterswehr haben mit Puppen dem Ganzen noch einen besonderen Glanz verliehen. Diese tragen alte Uniformen, sowie ein Atemschutzgerät. Außerdem sind, alte Gurte, Messinghelme, Leuchten, Sprechfunkgeräte, Kübelspritzen, Signalhörner, Strahlrohre, usw. ausgestellt. Das komplette Museum wurde aus Eigenmittel, dem Einsatzgeld der Kameraden und mit sehr viel Eigenleistung der Aktiven und Alterswehr verwirklicht. Das Feuerwehrmuseum ist nun der Abschluss der zweijährigen Umbauarbeiten des Feuerwehrhauses in der Quellenstraße
auf Bild klicken für weitere Bilder